klb innovation

Digitalisierung, beeinträchtigte Umwelt, gesunde Ernährung – Gesellschaft und Umwelt verlangen nachhaltige Problemlösungen. Die klb innovation stärkt die Innovationskraft von Unternehmen und Forschungsinstitutionen im Agrifood- und Life Science-Bereich.

Nachhaltig innovieren – wissensbasiert entscheiden – wirkungsorientiert forschen

klb innovation

Innovation

klb innovation hilft privaten und öffentlichen Akteuren beim Innovieren, damit neue Ideen Wirkung zeigen

  • Strategieentwicklung

    • Eine massgeschneiderte Forschungs- und Innovationsstrategie entwickeln
  • Forschung & Entwicklung

    • Feldversuche für innovative Problemlösungen planen und umsetzen
    • Interdisziplinäres forschen anstossen und stärken
  • Innovationscoaching

    • Digitalisierung und andere innovative Technologien nutzen
    • Innovation dank out of the box design thinking
  • Institution Building

    • Spin-offs, Start-ups oder Public-Private Partnerships aufbauen und begleiten

klb innovation

Expertisen

klb innovation analysiert Fragestellungen unvoreingenommen und wissenschaftlich, damit Entscheidungen auf Fakten beruhen

  • Desk Research

    • Forschungsarbeiten mit Themenfokus statistisch zusammenfassen (Metaanalyse)
    • Wissenschaftliche Recherchen zusammenstellen und Konzeptstudien entwickeln
  • Wertschöpfungsketten

    • Nationale und globale Agrifood-Wertschöpfungsketten durchleuchten
    • Optimierungsmassnahmen empfehlen und begleiten
  • Peer- und Programm-Reviews

    • Begutachtung von Forschungsakteuren durch anerkannte Expert*innen organisieren
    • Forschungsprogramme begutachten

klb innovation

Research Management

Forschung und Entwicklung zweckmässig führen und steuern

  • Projektmanagement

    • Agiles und einfaches Projektmanagement implementieren
  • Forschungsstandards und wissenschaftliche Integrität

    • Zweckmässige Standards definieren und einführen
  • Biodiversität

    • Das Nagoya-Protokoll und den International Treaty on Plant Genetic Resources for Food and Agriculture pragmatisch umsetzen
  • Open Access / Open Data

    • Eine Policy für Forschungsakteure mit öffentlichen Fördergeldern entwickeln
  • Forschungskarrieren

    • Forschungskarrieren fördern, den Mitarbeitenden Perspektiven geben, die Attraktivität des Arbeitsgebers steigern

klb innovation

About klb innovation

klb innovation ist eine im Jahre 2017 in Wädenswil, Schweiz, gegründete Unternehmung (GmbH). Sie wird geführt von Lukas Bertschinger, einem Pflanzenwissenschaftler. Er hat Erfahrung in der Forschung für Agrifood-Wertschöpfungsketten sowie im Forschungsmanagement, im Aufbau von Public Private Partnerships und Spin-offs und mit der Governance nationaler und internationaler Forschungsinstitutionen.

Kontakt

Lukas Bertschinger
+41 79 777 26 29
E-Mail schreiben
LinkedIn

Downloads

  • Curriculum Vitae
  • Publikationsliste

Kurzform Curriculum Vitae

Aus- und Weiterbildung

  • 2018 / 19

    Neue Konzepte Verwaltungsrat, Swiss Board School, IC Corporate Governance, HSG

  • 2017

    Certificate of advanced Science, Swiss School of Public Governance, ETH Zürich

  • 2013

    Cert. Innovation Manager SIB

  • 1992

    Dr. sc. nat. ETH

  • 1985

    Dipl. Ing. Agr. ETH Zürich, teaching certificate

Berufliche Tätigkeit

  • Seit Nov. 2019

    Mitgründer & Stiftungsratspräsident, Müller-Thurgau Stiftung

  • Seit Okt. 2017

    Gründer & Geschäftsführer klb innovation

  • Seit Dez. 2017

    Beiratsmitglied & Mitgründer, Weinbauzentrum Wädenswil

  • Seit 2017

    Vorsitz Wiss. Beirat Versuchszentrum Laimburg, Auer, It

  • 2017 – 2019

    Präsident Verwaltungsart, icipe, Nairobi

  • 2017 – 2019

    Delegierter für nationale und internationale Forschungszusammenarbeit, Agroscope

  • 2014 – 2016

    Stv. Institutsleiter und Forschungsleiter, Institut für Pflanzenbauwissenschaften (IPB), Agroscope

  • 2008 – 2016

    Mitglied Verwaltungsart, icipe, Nairobi

  • 2007 – 2013

    Vizedirektor und Forschungsverantwortlicher, Agroscope Changins-Wädenswil (ACW)

  • 2004 – 2006

    Leiter der Organisationseinheiten «Lebensmittelsicherheit, Gesundheit und Ernährung» und «Extension Obst- und Gemüsebau» bei ACW

  • 1995 – 2003

    Leiter der Organisationseinheiten «Bereich Kulturen & Versuchsbetriebe», «Sektion Obstbau» sowie Forscher an der Forschungsanstalt Wädenswil (FAW)

  • Seit 1995

    Dozent ETH Zürich, Bachelorkurs Hortikultur, Masterkurs Horticultural Science

  • 1992 – 1994

    Virologe, Centro International de Mejoramiento de Maíz y Trigo (CIMMYT), Texcoco, Mexico

  • 1990 – 1991

    Assistent, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich

  • 1986 – 1989

    Assoziierter Experte Centro International de la Papa (CIP), Lima, Peru

Referenzen & Partner

Schweizer Hagelversicherung

Zukunftsprojekt Hagel 2020

Weinbauzentrum Wädenswil

Aktionsplan Projektmanagement
SmartHarvest – digitalisierte Ernteprognose

Mitgliedschaften

International Society for Horticultural Science (ISHS)

Schweizerische Gesellschaft für Phytomedizin (SGP)

Schweizerische Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften (SGPW)

Schweizerischer Berufsverband der Hochschulabsolventinnen und –absolventen aus dem Agro-Food-Bereich

Ernährungsforum Zürich

Ausgewählte Publikationen

Innovation – Strategie

  • 2020

    Future direction and opportunities for horticultural research

  • 2019

    Research cooperation strategy development

  • 2015

    Forschungsbeiträge zur ökologischen Intensivierung

  • 2004

    Horticulture: A sustainability declaration for the 21st century

Innovation – Forschung & Entwicklung

  • 2019

    SmartHarvest – Digitale Ernteprognose im Weinbau

    pdf
  • 2017

    A new view of potato virus epidemiology

  • 2014

    Integrated pest management policy, research and management

  • 2012

    Die «House of Quality» Forschungsmethode für mehr Früchtekonsum – Lehrstück für interdisziplinäre Forschung

  • 2009

    Sustainability of horticulture in Europe

  • 2004

    Comparison of organic and integrated apple-growing

  • 1998

    Ecological regulation of apple flower and fruit thinning

  • 1997

    Status wheat and barley viruses in Anatolia

  • 1995

    Modelling potato virus epidemiology

Innovation – Institution Building

  • 2019

    Müller-Thurgau Stiftung

  • 2017

    Weinbauzentrum Wädenswil

  • 2004

    Markteinführung Obstsorten

    pdf
  • 2004

    Wirkungsorientierte Extension für Obst- und Gemüsebau

  • 1997

    Steinobstzentrum Breitenhof

Expertisen – Wertschöpfungsketten

  • 2008

    Innovative concepts in supply chain management

  • 2007

    Qualitätssicherung Karottenproduktionskette

Research Management

  • 2019

    Open access Wissensaustausch

  • 2014

    Synthesebericht Forschungsprogramm ProfiCrops

  • 2012

    Die «House of Quality» Forschungsmethode für mehr Früchtekonsum – Lehrstück für interdisziplinäre Forschung

  • 2008

    Arbeitsprogramm 2008 – 2011 ACW